Der Weg des Tees vom Anbaugebiet bis in unsere Tassen

Vom Setzling bis zur Jungpflanze

Vom Setzling bis zur Jungpflanze

Der Teestrauch braucht etwa drei Jahre bis zur ersten Ernte, und kann dann bis zu 30 Jahre lang Erträge liefern.

Ein Teegarten

Ein Teegarten

Anbaugebiete der Welt: Indien, Ceylon, China, Japan, Taiwan, Vietnam, Indonesien Kenia, Malawi, Bangladesh, Russland, Iran, Türkei, Uganda, Tansania, Argentinien

Ein Teegarten

Ein Teegarten

Anbaugebiete der Welt: Indien, Ceylon, China, Japan, Taiwan, Vietnam, Indonesien Kenia, Malawi, Bangladesh, Russland, Iran, Türkei, Uganda, Tansania, Argentinien

Tee-Pflückerinnen bei der Ernte

Tee-Pflückerinnen bei der Ernte

Die meisten Ernten finden noch traditionell durch Hand-Pflückung statt. Durch unterschiedliche Bearbeitungen entstehen die Endprodukte: Grüner Tee, schwarzer Tee oder Oolong.

Tee-Pflückerin bei der Arbeit

Tee-Pflückerin bei der Arbeit

Ein junges Teeblatt

Ein junges Teeblatt

Die beste Qualität von Tee ergeben junge Triebe mit Blattknospen und geschlossene Spitzenblätter.

Die Ernte

Die Ernte

Die Ernte findet mehrmals im Jahr statt. Zur Herstellung des Tees werden nur die Blätter verwendet, also ohne Blüten oder Früchte. Unmittelbar nach dem Pflücken werden die Blätter bearbeitet.

Der Weg zum Wiegen

Der Weg zum Wiegen

Der Lohn der Arbeiterin hängt vom Gewicht der gepflückten Teeblätter ab.

Das Wiegen

Das Wiegen

Eine gute Pflückerin erntet am Tag bis zu 30 kg Teeblätter. Das entspricht etwa 30.000 Schößlingen der Assampflanze!

Das Welken

Das Welken

Bearbeitungsstufe des Tees. Frisch geerntete Teeblätter werden auf Netzen ausgebreitet und belüftet. Beim Welken wird ein Teil des Wassers entzogen (Feuchtigkeitsverlust von ca. 50-60%).

Das Rollen

Das Rollen

Durch diesen Vorgang, werden die Blätter gedreht, teilweise gebrochen und der Saft wird aus den Zellen gepreßt. Das Rollen des Blattes verbessert dessen aussehen und steigert den Verkaufspreis. Je nach Grad und Intensität unterscheidet man drei Arten:

  • Art 1: First dhool
    (Blätter nach dem ersten Aussieben)
  • Art 2: Second dhool
    (Blätter nach dem zweiten Aussieben)
  • Art 3: Third dhool
    (Blätter nach dem dritten Aussieben)
Rüttelsieb

Rüttelsieb

Zum Sortieren des Tees verwendet man Rüttelsiebe, durch die die Tees mit jeweiliger Größe getrennt werden. Blätter die zu Groß sind werden im Cutter (einer Schneidemaschine) zerkleinert.

Erstes Aussieben

Erstes Aussieben

Nachdem der Tee abgekühlt ist, müssen die einzelnen Blattgrade (Blätter und Blatteile unterschiedlicher Größe) sortiert werden, damit bei dem Verkauf einheit-liche Tees verkauft werden können.

Fermentieren

Fermentieren

Oxydationsprozeß des Tees während der Teeproduktion. Der Zellsaft verfärbt sich rotbraun, der Gerbsäuregehalt wird reduziert, die Aromastoffe kommen zur Entfaltung. (Siehe auch Tee-ABC)

Hier werden die Blattstengel ausssortiert

Aussortieren

Hier werden die Blattstengel aussortiert.

Teekistenversand

Teekistenversand

Verkosten auf Teeauktion

Verkosten auf Teeauktion

Tee-Auktionen finden in den großen Hafenstädten der Tee-Erzeuger-länder statt (Kalkutta und Cochin in Indien, Colombo in Sri Lanka, Mombasa in Kenia und Djakarta in Indonesien, in Europa auch in London). Teemakler führen den Tee-Einkauf im Auftrag der Importeure auf den Auktionen durch.

Teespeicher in Hamburg

Teespeicher in Hamburg

Teeprüfung

Teeprüfung

Um die richtigen Bestandteile zu bestimmen, gehört hierzu das „Tea-Tasting" (Teeprüfung), mit einer sensorischen Bewertung und Auswahl der einzelnen Gartentees durch den „Tea-Taster" (Tee-Prüfer).

Tee mischen

Tee mischen

Da Tee aus ein und demselben Garten, aufgrund unterschiedlicher Wetterbedin-gungen, von Jahr zu Jahr Qualitäts-schwankungen unterliegen kann, sind Mischungen (Blends) verschiedener Gartentees in der Tat der alleinige Weg, Qualität und Aroma über einen längeren Zeitraum konstant zu halten.

Teesorten

Teesorten

Wir bieten Ihnen in unserem Teeshop über hundert Sorten losen Tee, das nötige Teezubehör für die Zubereitung, alles für die typisch ostfriesische Teezeremonie, schmackhaftes Teegebäck, erlesene alkoholische Spezialitäten, süße Sachen und exklusives Teeporzellan.

Teatime

Teatime

Ob in China, Japan, England, Ostfriesland, Russland oder Indien – überall verbinden sich verschiedene Traditionen mit dem Genuss von Tee, überall wird er ein wenig anders zubereitet.

Aus
Aus
Aus